Kontakt

Sie haben Fragen?
Anruf, Rückruf oder E-Mail:
Wir sind für Sie da.

Kontakt

Modulares Bauen.   Neu gedacht.

LECHNER GROUP

Seit Jahrzehnten fertigen die Baustoffwerke innerhalb der LECHNERGROUP massive Wand- und Deckenelemente in höchster Präzision. Damit verwirklichen wir an­spruchs­vollste Wohn­bau­projekte in ganz Deutsch­land. Inno­vations­poten­ziale bei der seriellen Bau­weise sind jedoch begrenzt.
Beim Modulbau gehen wir entscheidende Schritte weiter. Was wir »Modulares Bauen 4.0« nennen, ist nichts weniger als die Industrialisierung des Wohnungsbaus analog der Fertigung in der Automobilindustrie.

Massiv. Aus einem Guss.

Wir haben das Bauen nicht einfach
in die Halle verlegt.
Wir haben es völlig neu gedacht.

Wir haben das Bauen nicht einfach
in die Halle verlegt.
Wir haben es völlig neu gedacht.

Das Modul

Boden, Decke, 3 Seitenwände

Im 3-dimensionalen Bewehrungskorb werden sämtliche Installationen integriert.
Der Spezialbeton wird in die senkrecht aufgerichtete Schalung gegossen.
Das Rohmodul wird zurück in die Horizontale gebracht und aus der Schalung verfahren.
Im 3-dimensionalen Bewehrungskorb werden sämtliche Installationen integriert.
Der Spezialbeton wird in die senkrecht aufgerichtete Schalung gegossen.
Das Rohmodul wird zurück in die Hori­zontale gebracht und aus der Schalung verfahren.

Produktion

Fließ­fer­ti­gung. Machen auch andere.

Aber die bauen Autos.

Der Ausbau der Rohmodule:

Der Ausbau der Module geschieht „am laufenden Band“ und Station für Station nach dem Prinzip der Fließfertigung, vergleichbar mit der Herstellung eines Autos. High-Tech auf höchstem Niveau, perfekt eingespielt.

Bei aller Standardisierung wird das System LECHNERCUBE einem besonders hohen Anspruch an Individualität mehr als gerecht.

  • Einbau der Fenster inklusive Fensterbänke und Rollladenkästen
  • Installation der technischen Gebäudeausrüstung bis hin zum Einbau der Steckdosen, Schalter und Raumthermostate
  • Decken, Wände und Böden erhalten ihr Finish – Vliestapete, Anstrich, Laminat, Fliesen, Sanitärkeramik.
  • Projektabhängig können Küchenzeilen oder die komplette Grundausstattung an Mobiliar für studentisches Wohnen, Hotelzimmer oder Seniorenapartments eingebaut werden
In unserer Broschüre finden Sie noch mehr Informationen über die Produktion und die damit ver­bun­denen vielfältigen Mög­lich­keiten, die sich Ihnen mit LECHNERCUBE bieten.

Download (PDF)

Varianten

Andere sagen, sie wären flexibel.
Wir liefern:

Längen

Breiten

Höhen

=

Varianten

Längen

Breiten

Höhen

Varianten

Unser Modul gibt es in über 90 Varianten.

  • Die Wohnfläche?
Von ca. 13 m2

bis ca. 31 m2

Flexibilität

Wir produzieren LECHNERCUBE aktuell in acht Längen, vier Breiten und drei Höhen. Schon das kleinste Modul bietet dabei mit rund 13 Quadratmetern Wohnfläche eine ausreichende Raumgröße für ein kompaktes Einzimmer-Apartment. Das größte wartet mit der doppelten Fläche von fast 31 Quadratmetern auf!

Durch Koppelung, Addition und Stapelung ergeben sich unendliche Möglichkeiten für die Wohnungs- bzw. Gebäudeplanung. Diese Flexibilität stellt sicher, dass unser System auf die verschiedensten städtebaulichen Gegebenheiten vor Ort reagieren kann.

Von Einfamilien-, Doppel- und Reihen­häusern über den Geschoss­wohnungs­bau bis zu Hotels, Boarding­häusern, Senioren­zentren und Studenten­wohn­heimen lassen sich alle Wohn­konzepte realisieren.

Vorteile

Wir setzen auf einen Baustoff aus natürlichen und regional verfügbaren Rohstoffen, der sich seit Jahrhunderten bewährt hat und seine Produktvorteile auch in Zukunft ausspielen wird: Beton.

Gut für Investoren und angenehm für Bewohner: Die Massivbauweise gewährleistet eine maximale Stabilität und Robustheit bei geringem Wartungsaufwand und größtmöglicher Unempfindlichkeit gegenüber äußeren Einflüssen. Dies ist ein Aspekt, der in Zeiten immer häufigerer Extremwettersituationen künftig noch an Bedeutung gewinnen wird.

Die massiven Wände, Böden und Decken sorgen schon in der Grundkonstruktion für einen sehr guten Schall- und Brandschutz. Sofort spürbar ist das angenehme Wohnraumklima.

Vorteile

Auf der Straße sind manche (vielleicht) schneller.

Wir auf der Baustelle.

Vorteile auf der Baustelle

Der Vergleich

Ca. 50% Zeitersparnis

Gegenüber der konventionellen Bauweise ergibt sich je nach Gebäude eine Zeit­ersparnis von circa 50 Prozent. Auch im Vergleich zur seriellen Bauweise mit Fertig­elementen kann die Bauzeit um rund 40 Prozent reduziert werden.

  • Erschließung, Fundamentierung, Keller 100% 100%
  • Konventionelles Bauen – Gebäude entsteht vor Ort 100% 100%
Fertigstellung
Baubeginn
  • Baubeginn: Fertigung der Raummodule in der Fabrik 100% 100%
Erschließung, Fundamentierung, Keller
  • Modul-Montage – Restarbeit vor Ort = ca. 50% Zeitersparnis 50% 50%
Fertigstellung
Das Rohmodul gleitet auf Schienen von Ausbaustation zu Ausbaustation.
Der Innenausbau geschieht zu 90–95 Prozent unter kontrollierten Bedingungen in der Raumfabrik.
Ein Studentenapartment ist bereits im Werk so gut wie bezugsfertig.
Das Rohmodul gleitet auf Schienen von Ausbaustation zu Ausbaustation.
Der Innenausbau geschieht zu 90–95 Prozent unter kontrollierten Bedingungen in der Raumfabrik.
Ein Studentenapartment ist bereits im Werk so gut wie bezugsfertig.
Die Modulare Bauweise überzeugt durch die hohe Vorfertigung im Werk und daraus resultierende Vorteile. Da die Raum Module bis zu einem Grad von 90% im Werk ausgebaut werden, verbleibt ein geringer Aufwand auf der Baustelle. Dies führt zu sehr kurzen Bauzeiten und kürzeren Standzeiten der gesamten Baustelleneinrichtung.
Darüber hinaus ist durch den Ausbau im Werk die Qualitätssicherung bereits bei Anlieferung der Module auf der Baustelle abgeschlossen da die fertigen Räume, je nach Kundenwunsch, bis zur Möblierung komplett bezugsbereit und sauber versiegelt eingebaut werden.

Referenzen

Was andere über uns sagen, freut uns.

Besonders, weil es unsere Qualität bestätigt.

Höchste Punktzahl für LECHNERCUBE

in den Bereichen

  • Qualität

  • Innovation

  • Wirtschaftlichkeit

Die Herausforderungen sind bekannt, und die Umsetzung drängt: Es fehlen nahezu in ganz Deutschland (bezahlbare) Wohnungen. Beim europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb »Serieller und modularer Geschosswohnungsbau« wurden deshalb innovative und schnell umzusetzende Lösungen zur Schaffung preiswerten Wohnraums gesucht.

Initiiert wurde dieser Wettbewerb vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. in Kooperation mit dem Bundesbauministerium, dem Hauptverband der Bauindustrie sowie der Bundesarchitektenkammer.

Unter 50 Bewerbern wurden 15 Teilnehmer ausgewählt, die ihre Planungen und Angebote vorgelegt haben. Daraus gingen schließlich neun Gewinner hervor, unter denen das Modulsystem der LECHNER Immobilien Development GmbH die höchste Punktzahl in den Bereichen Qualität und Innovation sowie Wirtschaftlichkeit erhielt: LECHNERCUBE

Durch den zwischen dem GdW und den erfolgreichen Wettbewerbs-Teilnehmern abgeschlossenen Rahmenvertrag erhalten Wohnungsunternehmen in ganz Deutschland die Möglichkeit, ihre Neubauprojekte auf einfachem und effektivem Weg zu realisieren. Große Teile der einzelnen Projektabläufe und Anforderungen an zeitgemäßen Wohnungsbau werden durch die Rahmenvereinbarung vorweggenommen und verkürzen daher erheblich die Projektlaufzeit. Gleichzeitig können individuelle, städtebauliche und projektbezogene Gegebenheiten einvernehmlich gelöst werden.

Inzwischen wurden mehrere Projekte auf dieser Basis mit den LECHNERCUBE-Raummodulen erfolgreich umgesetzt, sind derzeit im Bau oder in Vorbereitung.